Newsticker

20.09.2019

Numismatischer Kurs in Rom "Coins and the City"

Vom 20.-30. September 2019 findet ein numismatischer Kurs
"Coins and the City. Coinage as a historical source from Antiquity to the Early Modern period: the case of Rome",
veranstaltet vom Niederländischen Institut in Rom, statt.
Angesprochen sind fortgeschrittene Studierende in der Master- oder Promotionsphase.
Die Veranstaltung legt einen thematischen Fokus auf "Münzen und Architektur". Römische Münzen gewähren Einblicke in die urbane Vergangenheit: Sie tragen oft Bilder von Gebäuden und Denkmälern, die in der Stadt Rom standen und manchmal noch stehen. Dieser Kurs befasst sich mit der Verwendung dieser bestimmten Münzen und Medaillen als historische Quellen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der sozialen, politischen und kulturellen Geschichte der Stadt Rom in der Antike und der Frühen Neuzeit liegt.

Bewerbungen für die Teilnahme am zehntägigen Kurs können noch bis zum 1. Juli 2019 eingereicht werden. Weitere Informationen können der angehängten Datei entnommen werden.

12.06.2019

Vortrag von C. Engelhardt in Mannheim

Am Mittwoch, 12. Juni, findet um 20 Uhr, organisiert durch den Verein 'Münzfreunde Mannheim-Ludwigshafen'
im Vereinslokal ASV Feudenheim, da Sandro, Lauffener Str. 27, 68259 Mannheim, ein Vortrag von
C. Engelhardt "Ebay, Delcampe etc. – Fluch oder Segen für den Sammler"
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

05.06.2019

Vortrag von Heinz Kundolf in Speyer

Am Mittwoch, 5. Juni, findet ab 20.00 Uhr im Speyerer Haus der Vereine (Salle d´Honneur im 2. Obergeschoß) in der Rulandstraße,
veranstaltet durch die Numismatische Gesellschaft Speyer e.V., ein Vortrag von
Herrn Heinz Kundolf „Karls Lieblingspfalz und die Königskrönungen in Aachen - der Beginn einer tausendjährigen Münzgeschichte“
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

17.05.2019

Vortrag von Dr. Wolfgang Becker (München) in Stuttgart

Am Freitag, 17. Mai 2019, findet ab 19 Uhr in Stuttgart, Altes Schloss, Vortragssaal,
organisiert durch den Württembergischen Verein für Münzkunde, ein Vortrag von
Herrn Dr. Wolfgang Becker "Die Belagerungsmünzen von Frankental 1623 sowie von Landau 1702 und 1713 - neue Untersuchungen - Teil 2"
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

10.05.2019

Forschungsseminar an der Universität Mannheim

Am 10. Mai um 15:30-18:45 Uhr findet an der Universität Mannheim das Forschungsseminar "Neue Forschungen zur Alten Geschichte" statt. Vortragen werden Johannes Wienand und Mareile große Beilage zu "Münzen und Bürgerkriege" sowie
"Vom Großen ins Kleine. Münzen als Quelle für das Zusammenspiel von Religion und Kaiserautorität im 1. Jahrhundert."

08.05.2019

Vortrag von Dr. W. Becker in Mannheim

Am Mittwoch, 8. Mai findet um 20 Uhr, organisiert durch den Verein 'Münzfreunde Mannheim-Ludwigshafen' im Vereinslokal ASV Feudenheim, da Sandro, Lauffener Str. 27, 68259 Mannheim, ein Vortrag von
Dr. W. Becker "Frankenthaler Notmünzen neu betrachtet"
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

02.05.2019

The 8th Joint Meeting of ECFN and nomisma.org on Coin Finds and Digital Numismatics

In diesem Jahr findet vom 2. - 4. Mai wieder das European Coinfind Networks an der University of Messina statt.
Die gemeinsame Tagung nomisma.org und ECFN ist eine wichtige jährliche Veranstaltung, an der Wissenschaftler der Numismatik und verwandter Disziplinen, Akademiker, Kuratoren von Münzsammlungen sowie IT-Entwickler der renommiertesten Universitäten, Institutionen und Museen Europas und der USA teilnehmen.

Das Programm kann der angehängten Datei entnommen werden.

mehr

01.05.2019

Vortrag von Dr. Wolfgang Steguweit in Speyer

Am Mittwoch, 1. Mai, findet ab 20.00 Uhr im Speyerer Haus der Vereine (Salle d´Honneur im 2. Obergeschoß) in der Rulandstraße,
veranstaltet durch die Numismatische Gesellschaft Speyer e.V., ein Vortrag von
Herrn Dr. Wolfgang Steguweit „Medaillenkunst: Sammler-Künstler-Forscher. Das numismatische Gotha vom 17. bis zum 20. Jahrhundert“
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

30.04.2019

Ein numismatischer Sommer in Wien - 10. Numismatisches Sommerseminar 2019

Vom 22.7.–2.8.2019 veranstaltet das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien zum 10. Mal sein Sommerseminar unter dem Motto „Ein numismatischer Sommer in Wien“.

Dem mittlerweile etablierten Rhythmus folgend, wendet sich das Seminar 2019 an Fortgeschrittene: Angesprochen sind DoktorandInnen, MagistrandInnen und jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller in weiterem Sinne historisch-kulturwissenschaftlichen Studienrichtungen, die in ihren Forschungen numismatische Fragestellungen behandeln bzw. sich von der Numismatik wesentliche zusätzliche Erkenntnisse für ihr Thema erhoffen.
Gegenstand des Seminars ist die Numismatik und Geldgeschichte in ihrer gesamten fachlichen und methodischen Breite, von der Antike bis in die Neuzeit sowie von Europa bis in den Orient, von Münze bis Papiergeld und Medaille.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis 30. April 2019 an. Nähere Infos sowie Kontaktdaten können Sie der angehängten Datei entnehmen.

29.04.2019

Seltene Fehlprägung: 2-Euro-Münze für 2 Millionen Euro

Ein Verkäufer will im Besitz einer solch seltenen 2-Euro-Münze sein, dass er jetzt Millionen dafür auf eBay Kleinanzeigen verlangt.
Die Münze entpuppt sich als Spiegelei-Fehlprägung. Bei dieser Fehlprägung verläuft der innere, gelbe Teil der Münze, die sogenannte Pille, in den äußeren Münzenrand. Er ist nicht exakt in der Mitte wie üblich, sondern ist leicht verlagert bzw. die Farbe ist verlaufen. Doch ob dieses Prachtstück wirklich Millionen wert ist?

Hier geht es zum vollständigen Artikel der Merkur:

mehr

26.04.2019

16. Deutsches und 54. Süddeutsches Münzsammlertreffen

Die Deutsche Numismatische Gesellschaft e.V. und die Badische Gesellschaft für Münzkunde Karlsruhe, laden Sie zum
16. Deutschen und 54. Süddeutschen Münzsammlertreffen vom 26. bis 28. April 2019 herzlich ein.
Tagungsthema: Münzstätten und Prägetechnik

Die Tagung findet im Schloss Karlsruhe (Gartensaal), Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe statt.
Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der angehängten Datei.

16.04.2019

Presseeinladung: Ellwanger Schatzfund - Größter Münzschatzfund des späten Mittelalters

Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart lädt zur Pressekonferenz am
Dienstag, 16. April 2019, um 10:30 Uhr,
in das Landesamt für Denkmalpflege Berliner Str. 12, 73728 Esslingen
ein.

Im Sommer 2018 wurde die Presse über den Fund eines der größten Silbermünzschätze aus dem Spätmittelalter informiert, der bislang in Baden-Württemberg bekannt geworden ist. Das Landesamt für Denkmalpflege kann den umfangreichen Schatzfund aus rund 9.200 Silbermünzen nun der Presse präsentieren. Das komplette Fundinventar wird gezeigt und spannende Details zum Schatz erläutert.

mehr

11.04.2019

Rheinzabern: Münzen als Spiegel römischer Geschichte

Die vhs Rheinzabern lädt herzlich ein zum Vortrag am
Donnerstag, 11.4.2019, 19.30 Uhr
in Kleines Kulturzentrum Rheinzabern, Hauptstr. 43

Thema des Vortrags wird sein Sinn und Zweck der Forschungsprojekte des Zentrums für antike Numismatik an der Universität Heidelberg, die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Sondengängern (mit Nachforschungsgenehmigung) und was das römische Geld auch heute noch über die Herrschaftsstrukturen, regionale und überregionale Krisen etc. verraten kann.

Der Eintritt ist frei.

mehr

10.04.2019

Vortrag von Dr. W. Dreher in Mannheim

Am Mittwoch, 10. April findet um 20 Uhr, organisiert durch den Verein 'Münzfreunde Mannheim-Ludwigshafen'
im Vereinslokal ASV Feudenheim, da Sandro, Lauffener Str. 27, 68259 Mannheim, ein Vortrag von
Dr. W. Dreher "Sic fulgent litora – Prägungen aus Flussgold"
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

05.04.2019

Das Münzkabinett der Universität Mannheim ist online!

Sie finden es unter http://ikmk.uni-mannheim.de/home

mehr

03.04.2019

Vortrag von Dr. Karl Ortseifen in Speyer

Am Mittwoch, 3. April, findet ab 20.00 Uhr im Speyerer Haus der Vereine (Salle d´Honneur im 2. Obergeschoß) in der Rulandstraße,
veranstaltet durch die Numismatische Gesellschaft Speyer e.V., ein Vortrag von
Herrn Dr. Karl Ortseifen „Seleukiden und Makkabäer: Betrachtungen zu einer Tetradrachme Antiochos IV. Epiphanes (175-164 v.Chr.)“
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr

28.03.2019

Seit heute sind die Münzbestände der Universitäten Mannheim und Konstanz online im Portal BW!

Die aktuell online stehenden Bestände der Universitäten Mannheim und Konstanz sind heute in das Portal des Numismatischen Verbundes eingespielt worden.
Herzlich willkommen zum Stöbern in den Beständen des Landes Baden-Württemberg!

mehr

22.03.2019

IMITATIO DELECTAT. Internationale numismatische Tagung in Heidelberg

Am 22. März 2019 findet an der Universität Heidelberg zwischen 9 und 17 Uhr die internationale Tagung
IMITATIO DELECTAT. Die soziokulturelle Bedeutung von Nachahmungen römischer Münzen
statt.
Eine Anmeldung ist nicht zwingend, aber erwünscht.
Bitte wenden Sie sich dafür an susanne.boernerATzaw.uni-heidelberg.de

Auf dem Poster anbei finden Sie alle weiteren Informationen.

mehr

15.03.2019

Württembergischer Verein für Münzkunde - Vortrag von Matthias Ohm und Miriam Régerat-Kobitzsch

Matthias Ohm und Miriam Régerat-Kobitzsch (Stuttgart) sprechen zu
"Faszination Schwert - auch auf Medaillen des Dreißigjährigen Kriegs und des Ersten Weltkriegs
am Freitag, 15. März, 19 Uhr
in Stuttgart, Altes Schloss, Vortragssaal
Der Eintritt ist frei.

Noch bis zum 28. April 2019 zeigt das Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss in Stuttgart die Große Sonderausstellung Faszination Schwert. Auf 1.000 m² werden 350 Exponate aus der dreieinhalb Jahrtausende alten Geschichte des Schwerts präsentiert. Neben der Herstellung und dem Einsatz von Schwertern werden auch die rechtliche Bedeutung sowie die hohe gesellschaftliche und kultisch-religiöse Symbolkraft dieser Waffen thematisiert. Welche Bedeutung das Schwert in konfessionellen und politischen Konflikten hatte, zeigen die Münzen und Medaillen des Dreißigjährigen Kriegs (1618-1648) und des Ersten Weltkriegs (1914-1918). Das Schwert symbolisierte die Überlegenheit der eigenen Konfession und die Stärke der eigenen Nation.

06.03.2019

Vortrag von Dr. Wolfgang Dreher in Speyer

Am Mittwoch, 6. März, findet ab 20.00 Uhr im Speyerer im Haus der Vereine (Salle d´Honneur im 2. Obergeschoß) in der Rulandstraße,
veranstaltet durch die Numismatische Gesellschaft Speyer e.V., ein Vortrag von
Herrn Dr. Wolfgang Dreher „Bergbauprägungen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt“
statt.

Der Eintritt ist frei.

mehr